Erotik Lexikon | Services der Emodels

69

Eine sexuelle Stellung, bei der sich beide Partner gegenseitig oral befriedigen.

A | Analsex

Beim Analverkehr führt der Mann seinen erigierten Penis in den After seiner Partnerin oder seines Partners ein. Da im After keine natürlichen Gleitflüssigkeiten gebildet werden können, muss man unbedingt ein Anal-Gleitgel, am besten eines ohne Fett - damit das Kondom nicht porös wird - benutzen.

Der passive Partner, also der Aufnehmende, sollte nach Möglichkeit sehr entspannt sein, damit ein schmerzfreies Eindringen möglich ist - dies geschieht am Besten auf spielerische, lustvolle Weise mittels seines Fingers, seiner Zunge oder sonstiger Analspielzeuge.
Wichtig dabei ist, dass man sich Zeit lässt. Damit man als Frau die Kontrolle behält, ist es ratsam, eine Stellung - zum Beispiel die Reiterstellung - zu wählen, bei der man die Intensität bestimmen kann.

Hinweis: Einige Damen bieten Analsex an. Es kann dennoch sein, dass Gründe gibt (z. B. anatomische), die es nicht möglich machen.

B | BDSM (Soft)

BDSM (engl. Bondage + Discipline, Dominance + Submission, Sadism + Masochism) vereint verschiedene sexuelle Vorlieben, die mit Dominanz und Unterwerfung, spielerischer Bestrafung sowie Lustschmerz oder Fesselspielen in Zusammenhang stehen. Die Emodels praktizieren dies in einer soften Variante.

C | Cunnilingus

Oralverkehr bei der Frau, das Gegenstück zum "Fellatio", hierbei liebkost der Partner oder die Partnerin die weiblichen Geschlechtsorgane mit der Zunge, den Lippen und den Zähnen, teilweise bis zum Orgasmus.

D | Deep Throat

Deep Throat (engl. deep = tief, throat = Hals, Kehle) beschreibt die Fähigkeit von Frauen, beim Fellatio den Penis ganz tief und weit aufzunehmen.

D | Devot

Die sexuelle Orientierung dieses Emodels ist eher: unterwürfig, gehorsam, artig

D | Dominant

Die sexuelle Orientierung dieses Emodels ist eher: herrisch, befehlend, masochistisch veranlagt

D | Duo Frauen (2 F/1 M)

Das Emodel ist bisexuell und mag Duo Dates mit einer weiteren Dame.

D | Duo Männer (2 M/1 F)

Auch Dreier genannt. Das Emodel mag Sex mit zwei Männern.

E | Erotik Events (Clubbesuch)

Das Emodel begleitet den Gentleman in eine Swingerclub. Wenn Sex mit weiteren Personen gewünscht wird, berechnen wir 200 Euro zusätzlich.

E | Erotische Massage

Unser Motto lautet: "Wir versprechen nichts, was wir nicht halten können." Daher sollten Sie wissen, dass die Damen, die eine erotische Massage anbieten, keine ausgebildeten Masseurinnen oder Therapeutinnen sind. Sie haben diese Fähigkeit selbst erlernt, um Ihnen Entspannung und Wohlbefinden zu bereiten.

F | Fellatio (Französisch)

(lat. fellare = saugen) Oralverkehr beim Mann, Reizung des Penis mit Lippen, Zunge und Zähnen.

G | Gesichtsbesamung

Der Mann ejakuliert auf das Gesicht einer anderen Person (auch Cumface oder Facial genannt). Ein Bestandteil einer PSE (Porn Star Experience).

K | Körperbesamung

Sperma wird auf bestimmte Körperteile aufgetragen (gespritzt), wie zum Beispiel auf die Brüste, den Bauch oder den Po. Typisch für PSE (Porn Star Experience).

M | Mehrmals

Es gibt keine Begrenzung - der Gentleman kann mehr als einmal zum Höhepunkt kommen.

N | Natursekt (aktiv: Golden Shower)

Das Emodel spendet den Natursekt - der Gentleman empfängt.

N | Natursekt (aktiv: Golden Shower)

Der Gentleman spendet den Natursekt - das Emodel empfängt.

R | Rollenspiele

Die Sexpartner schlüpfen in verschiedene Rollen, um den Sex erregender zu gestalten (Lehrer-Schüler, Arzt-Patient, Putzmädchen, Age Play - das Alterspiel). Dabei kann jeder seine Vorlieben ausleben, egal ob devot oder dominant.

S | Striptease & Lap Dance

Ein erotischer und sexy Tanz.

U | Umschnalldildo (Strap-on)

Wird vom Emodel umgeschnallt und ersetzt den männlichen Penis.

Z | Zungenanal (aktiv)

Orale Sexpraktik, wobei der Anus mit Lippen und Zunge stimuliert wird - auch Anilingus oder Rimming genannt. Aktiv = das Emodel stimuliert den Gentleman.

Z | Zungenanal (passiv)

Orale Sexpraktik, wobei der Anus mit Lippen und Zunge stimuliert wird - auch Anilingus oder Rimming genannt. Passiv = der Gentleman stimuliert das Emodel.

Z | Zungenkuss

Intimer Kuss, bei dem sich die Zungen der Partner gegenseitig berühren, gehört oft zum erotischen Vorspiel - auch French Kissing genannt.